Ein Benutzer kann nicht ein- oder ausfahren, was jetzt?

Wenn ein Benutzer nicht ein- oder ausfahren kann, kann es dafür verschiedene Gründe geben. 

1. Zunächst sollte überprüft werden, ob in den Abonnements und auf den Parkplätzen des Unternehmens noch genügend Platz ist.  


Kontrolliere auf der Startseite von Parkres die Belegung aller relevanten Abonnements und Parkplätze. Klicke dazu links oben auf das Haus. 
 

2. Wenn die Abonnements und Parkplätze nicht voll belegt sind, solltest du kontrollieren, ob noch eine alte Reservierung des Benutzers offen ist. 

Alle Parkbewegungen werden auf der Seite „Reservierungen“ protokolliert. Um bei den Reservierungen nachzusehen, wähle Reservierungen → Reservierungen.


Wenn ein Benutzer zu einem früheren Zeitpunkt ein- aber anschließend nicht ausgefahren ist, muss die Abfahrtszeit händisch eingegeben werden. Danach kann der Benutzer wieder einfahren. Dazu klickst du mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Reservierung und wählst die Option Ankunfts- und/oder Abfahrtszeit händisch eingeben. Klicke anschließend auf Speichern.

3. Wenn es auch keine offene Reservierung (oder gar keine Reservierung) gibt, muss als Nächstes geprüft werden, ob für diesen Benutzer das Abonnement aktiviert ist und die Kartendaten des Benutzers stimmen. Gehe auf Mitarbeiter → Benutzer.


Über das Suchfeld kann der Benutzer über seinen Namen, die E-Mail-Adresse oder den Firmennamen gesucht werden. Zunächst sollte kontrolliert werden, ob die Abonnements (reguläre und eventuell sekundäre) in der richtigen Reihenfolge aktiviert sind. Klicke mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Benutzer und wähle die Option Mit Abonnement verknüpfen.


Kontrolliere auf der Seite zur Abonnementverwaltung, ob ein Abonnement markiert ist. Wenn ja, stimmt die Priorität? Das reguläre Abonnement erhält Priorität 0 und wird zuerst genutzt. Ein eventuelles Overflow-Abonnement erhält Priorität 1 und wird nur dann in Anspruch genommen, wenn das reguläre Abonnement voll ist.


Wenn das Abonnement/die Abonnements richtig verknüpft sind, muss in einem nächsten Schritt kontrolliert werden, ob die Kartennummer hinzugefügt wurde. Klicke mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Benutzer (Demo Benutzer in unserem Beispiel) und wähle die Option Kartennummern verwalten.


Wir gehen in diesem Beispiel davon aus, dass das Unternehmen mit Zugangskarten arbeitet. Jeder Benutzer hat eine MiFare (Zugangs-)Karte (Typ: MiFare (32 bit) oder MiFare (56 bit)) und standardmäßig einen PIN-Code (Typ: PIN-5), wenn am Standort ein Tastenfeld vorhanden ist. Als Zugangscode ist hier auch das Kennzeichen des Benutzers hinterlegt (wenn es mit dem Benutzer verknüpft ist).


Der Pin-5-Code wird standardmäßig erstellt und kann als Back-up verwendet werden. In diesem Fall muss der Code wie folgt eingegeben werden: #14438*. Wenn das Feld Zugangscode unter Typ: MiFare (32-Bit) leer ist, muss die Karte verknüpft werden. Eine Erklärung dazu findest du hier.


Du hast alles überprüft, konntest aber keinen Grund finden, warum der Benutzer nicht ein- oder ausfahren? Dann wende dich an support@toogethr.com.